Zum Hauptinhalt springen

Rickli hat am meisten, Blocher gar keine Follower

Fast jeder vierte Bundesparlamentarier verfügt über einen Twitter-Account. Einige nutzen die Social-Media-Plattform als Marketinginstrument, andere behandeln das Portal stiefmütterlich.

Eingefärbt nach Parteien: Aktivitäten und Vernetzung der Bundesparlamentarier auf Twitter. (Stand 15. März 2012)
Eingefärbt nach Parteien: Aktivitäten und Vernetzung der Bundesparlamentarier auf Twitter. (Stand 15. März 2012)
Somepolis.ch
Auf Twitter äusserst beliebt: Natalie Rickli, Nationalrätin der SVP des Kantons Zürich, hat mit mehr als 4800 Abonnenten am meisten Follower von allen Bundesparlamentarierinnen. Im Bild bespricht sie sich am Computer mit zwei Parteikollegen.
Auf Twitter äusserst beliebt: Natalie Rickli, Nationalrätin der SVP des Kantons Zürich, hat mit mehr als 4800 Abonnenten am meisten Follower von allen Bundesparlamentarierinnen. Im Bild bespricht sie sich am Computer mit zwei Parteikollegen.
Keystone
Weniger Follower, aber trotzdem sehr aktiv auf Twitter: Die CVP-Nationalräte. (Bild: Abstimmung an einer CVP-Delegiertenversammlung)
Weniger Follower, aber trotzdem sehr aktiv auf Twitter: Die CVP-Nationalräte. (Bild: Abstimmung an einer CVP-Delegiertenversammlung)
Keystone
1 / 7

Soziale Medien werden auch im Politbetrieb immer gezielter als Marketing- und Kommunikationsinstrumente eingesetzt. Eine neue Erhebung von Somepolis.ch zeigt nun, dass bereits fast jeder vierte Parlamentarier auf Twitter präsent ist. Für die Datenerhebung galt als Stichtag der 15. März 2012. Untersucht wurden die Vernetzung unter den Politikern, die Anzahl Follower und die Anzahl Tweets.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.