Zum Hauptinhalt springen

Pelli: «Über Pläne rede ich nach den Wahlen»

Redaktion Tamedia hat den FDP-Präsidenten Fulvio Pelli einen Abend lang im Tessin begleitet. Es lief nicht alles nach Plan.

Zu Hause: Pelli mit Schneider-Ammann und dem Tessiner Ständerat Filippo Lombardi (CVP) im September 2011 beim Kongresszentrum in Lugano.
Zu Hause: Pelli mit Schneider-Ammann und dem Tessiner Ständerat Filippo Lombardi (CVP) im September 2011 beim Kongresszentrum in Lugano.
Keystone
FDP-Präsident Fulvio Pelli in Hochdorf LU: Der Tessiner kämpft um letzte Wählerstimmen für seine Partei und für sich – eine Umfrage sagt Pelli die mögliche Abwahl voraus.
FDP-Präsident Fulvio Pelli in Hochdorf LU: Der Tessiner kämpft um letzte Wählerstimmen für seine Partei und für sich – eine Umfrage sagt Pelli die mögliche Abwahl voraus.
Keystone
Der Parteipräsident hat einen mehrmonatigen Wahlkampfmarathon hinter sich: Gespräch mit der Parteibasis im Wahlherbst 2011 auf dem Bundesplatz.
Der Parteipräsident hat einen mehrmonatigen Wahlkampfmarathon hinter sich: Gespräch mit der Parteibasis im Wahlherbst 2011 auf dem Bundesplatz.
Keystone
1 / 4

22.40 Uhr: Fulvio Pelli fährt seinen Freund und ehemaligen Gehilfen Carlin Gygax nach Hause. Vor dessen Haus verabschiedet er ihn liebevoll, sagt: «Ich rufe Dich an.» Dann fährt er uns ins Zentrum von Lugano. Am Bahnhof verabschiedet er sich mit den Worten: «Sie müssen mir nicht viel Erfolg wünschen. Viel Erfolg werde ich nicht haben. Erfolg würde mir schon reichen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.