Zum Hauptinhalt springen

Obama wird vereidigt, WEF-Auftakt und Federer in Melbourne – so wird die Woche

Die USA feiern die Vereidigung des Präsidenten Barack Obama, in Davos beginnt das WEF und Roger Federer trifft im Achtelfinal des Australian Open auf Milos Raonic. Die Wochenvorschau.

Das Urteil im Zwillingsmord-Prozess fällDas Bezirksgericht in Horgen fällt im Prozess zum Zwillingsmord das Urteil gegen Bianca B. Die Schweizerin hatte im Dezember 2012 vor Gericht zugegeben, in der Nacht auf Heiligabend 2007 ihren Sohn und ihre Tochter (7) erstickt zu haben. Im Juli 1999 habe sie zudem ihr sieben Wochen altes Töchterchen getötet, weil es «für immer still sein» sollte. Dieser Todesfall war ihr zuvor nicht angelastet worden, da er als plötzlicher Kindstod eingestuft worden war.Der Staatsanwalt fordert für Bianca B. eine Verurteilung wegen mehrfachen Mordes und wegen vorsätzlicher Tötung. Ihr Verteidiger sprach sich für einen Schuldspruch wegen mehrfacher vorsätzlicher Tötung aus und fordert eine «kleine Verwahrung».Bild: Gerichtszeichnung der angeklagten Bianca B. (10. März 2010)
Das Urteil im Zwillingsmord-Prozess fällDas Bezirksgericht in Horgen fällt im Prozess zum Zwillingsmord das Urteil gegen Bianca B. Die Schweizerin hatte im Dezember 2012 vor Gericht zugegeben, in der Nacht auf Heiligabend 2007 ihren Sohn und ihre Tochter (7) erstickt zu haben. Im Juli 1999 habe sie zudem ihr sieben Wochen altes Töchterchen getötet, weil es «für immer still sein» sollte. Dieser Todesfall war ihr zuvor nicht angelastet worden, da er als plötzlicher Kindstod eingestuft worden war.Der Staatsanwalt fordert für Bianca B. eine Verurteilung wegen mehrfachen Mordes und wegen vorsätzlicher Tötung. Ihr Verteidiger sprach sich für einen Schuldspruch wegen mehrfacher vorsätzlicher Tötung aus und fordert eine «kleine Verwahrung».Bild: Gerichtszeichnung der angeklagten Bianca B. (10. März 2010)
Keystone
Der nominierte US-Verteidigungsminister wird angehörtVor rund drei Wochen nominierte US-Präsident Barack Obama den Nachfolger von Verteidigungsminister Leon Panetta: Den Posten übernehmen soll der Republikaner Chuck Hagel. Bei seiner Anhörung am Donnerstag dürften ihn die Senatoren ins Kreuzverhör nehmen.Hagel ist unter anderem wegen seiner kritischen Haltung zu einem möglichen Angriff auf die Atomanlagen im Iran besonders unter Republikanern äusserst umstritten. Zudem wandelte er sich nach anfänglicher Unterstützung zu einem erbitterten Gegner des Kriegs im Irak. Und weil er einst vor der «jüdischen Lobby» im Kongress warnte, starteten neokonservative Freunde Israels bereits im Vorfeld seiner Nominierung einen publizistischen Feldzug gegen ihn.Bild: Chuck Hagel in der US-Botschaft im pakistanischen Islamabad. (13. April 2006)
Der nominierte US-Verteidigungsminister wird angehörtVor rund drei Wochen nominierte US-Präsident Barack Obama den Nachfolger von Verteidigungsminister Leon Panetta: Den Posten übernehmen soll der Republikaner Chuck Hagel. Bei seiner Anhörung am Donnerstag dürften ihn die Senatoren ins Kreuzverhör nehmen.Hagel ist unter anderem wegen seiner kritischen Haltung zu einem möglichen Angriff auf die Atomanlagen im Iran besonders unter Republikanern äusserst umstritten. Zudem wandelte er sich nach anfänglicher Unterstützung zu einem erbitterten Gegner des Kriegs im Irak. Und weil er einst vor der «jüdischen Lobby» im Kongress warnte, starteten neokonservative Freunde Israels bereits im Vorfeld seiner Nominierung einen publizistischen Feldzug gegen ihn.Bild: Chuck Hagel in der US-Botschaft im pakistanischen Islamabad. (13. April 2006)
People-Press
Die Schweiz kämpft am Davis CupBei der ersten Davis-Cup-Runde in Genf trifft die Schweiz auf Titelhalter Tschechien. Für Diskussionen sorgte im Vorfeld die Absage von Roger Federer. Er stellt sich aus Zeit- und Trainingsgründen nicht für das Achtelfinal zur Verfügung. Letztes Jahr hatte Federer noch mitgeholfen, beim 3:2 in Rotterdam gegen Holland den Verbleib der Schweiz in der Weltgruppe sicherzustellen.Immerhin: Zuletzt zeigte sich Teamleader Stanislas Wawrinka in Topform. Am Australian Open scheiterte er im Achtelfinal erst im fünften Satz gegen den Serben Novak Djokovic, der das Turnier schliesslich gewann.Bild: Stanislas Wawrinka, nachdem er an den Australian Open in Melbourne den vierten Satz gegen Novak Djokovic gewonnen hatte. (20. Januar 2013)
Die Schweiz kämpft am Davis CupBei der ersten Davis-Cup-Runde in Genf trifft die Schweiz auf Titelhalter Tschechien. Für Diskussionen sorgte im Vorfeld die Absage von Roger Federer. Er stellt sich aus Zeit- und Trainingsgründen nicht für das Achtelfinal zur Verfügung. Letztes Jahr hatte Federer noch mitgeholfen, beim 3:2 in Rotterdam gegen Holland den Verbleib der Schweiz in der Weltgruppe sicherzustellen.Immerhin: Zuletzt zeigte sich Teamleader Stanislas Wawrinka in Topform. Am Australian Open scheiterte er im Achtelfinal erst im fünften Satz gegen den Serben Novak Djokovic, der das Turnier schliesslich gewann.Bild: Stanislas Wawrinka, nachdem er an den Australian Open in Melbourne den vierten Satz gegen Novak Djokovic gewonnen hatte. (20. Januar 2013)
Keystone
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch