Zum Hauptinhalt springen

Nun träumt auch Montreux von Olympischen Winterspielen

Die Konkurrenz für eine Schweizer Olympiakandidatur 2026 wird grösser: Die Romandie schickt Montreux als mögliche Host City ins Rennen.

Platz für Siegerehrungen, aber nicht für grosse Neubauten: Montreux. Foto: Cyril Zingaro (Keystone)
Platz für Siegerehrungen, aber nicht für grosse Neubauten: Montreux. Foto: Cyril Zingaro (Keystone)

Die kleine Stadt Montreux hat in der Welt einen guten Namen. Das hat der 26 000 Einwohner zählende Ort vor allem einem Anlass zu verdanken – dem Jazzfestival. Nun strebt die Stadt nach Höherem: Montreux will Gastgeberin der Olympischen Winterspiele 2026 werden. Stadtpräsident Laurent Wehrli (FDP) bestätigt einen Bericht der Zeitung «24 Heures». Das Organisationskomitee der Wallis-Waadt-Kandidatur habe der Regierung vor rund drei Wochen seine Pläne für die Winterolympiade vorgestellt. «Wir haben entschieden, an Bord zu gehen», sagt Wehrli.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.