Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Monatelang hingehalten

Komiker Thomas Wiesel spricht vor «L’Hebdo»-Mitarbeitern über die Einstellung des Magazins. Foto: Jean-Christophe Bott (Keystone)

«L’Hebdo war eine meiner Informationsquellen: zu Hause, an der Uni und bei der Arbeit. Alle Leute meiner Generation haben es gelesen.»

Alain Berset, Innenminister

Seit 2002 in den roten Zahlen

«Le Temps» retten