Zum Hauptinhalt springen

Fünf Männer nach Raserunfall festgenommen

An der Hardturmstrasse in der Stadt Zürich sind bei einer heftigen Kollision drei Personen teils schwer verletzt worden.

Bei der Hardbrücke kam es am Freitagmittag zu einem schweren Unfall.

In der Stadt Zürich ist es am Freitagmittag zu einem Unfall gekommen. Wie die Stadtpolizei Zürich auf Anfrage bekannt gab, sind bei einer Kollision an der Hardturmstrasse drei Personen mittelschwer bis schwer verletzt worden. Alle fünf beteiligten Männer im Alter von 18 bis 20 Jahren sind in Gewahrsam genommen worden. Es handelt sich um vier Schweizer und einen Italiener.

Bei einer Kollision an der Hardturmstrasse in Zürich sind drei Personen mittelschwer bis schwer verletzt worden.
Bei einer Kollision an der Hardturmstrasse in Zürich sind drei Personen mittelschwer bis schwer verletzt worden.
Leserreporter 20 Minuten
Alle fünf beteiligten Männer im Alter von 18 bis 20 Jahren sind in Gewahrsam genommen worden.
Alle fünf beteiligten Männer im Alter von 18 bis 20 Jahren sind in Gewahrsam genommen worden.
Leserreporter 20 Minuten
Zwei in den Unfall verwickelte Männer erlitten einen Schock und mussten vor Ort betreut werden.
Zwei in den Unfall verwickelte Männer erlitten einen Schock und mussten vor Ort betreut werden.
Leserreporter 20 Minuten
1 / 12

Das Gesicht des Fahrers des schwarzen Mercedes sei blutüberströmt gewesen, so ein Leserreporter. Deutlich schlimmer verletzt sei jedoch der Mitfahrer gewesen: «Er war bewusstlos und man sah einen offenen Knochenbruch.» Zwei weitere Personen auf den hinteren Sitzen sollen laut Augenzeuge keine gravierenden Verletzungen davongetragen haben.

Rennen nach Ampel

Gemäss bisherigen Erkenntnissen fuhren kurz vor 12 Uhr zwei Männer im Alter von 18 und 19 Jahren auf dem Sihlquai in Richtung Escher-Wyss-Platz, wie die Stadtpolizei Zürich am Freitag mitteilte.

Vor dem Lichtsignal beim Escher-Wyss-Platz mussten sie auf der zweispurigen Strasse an vorderster Stelle verkehrsbedingt anhalten. Als die Ampel auf Grün wechselte, beschleunigten die nebeneinander stehenden Autofahrer ihre Fahrzeuge und fuhren parallel und in hohem Tempo durch die s-förmig geführte Strasse beim Escher-Wyss-Platz in Richtung Hardturm.

Staatsanwalt beschloss Festnahme aller Beteiligten

Bei der Verengung von zwei Spuren auf eine Spur, Höhe Hardturmstrasse 3, berührten sich die beiden Autos seitlich. Darauf wurde einer der Wagen nach rechts gegen die abwärtsführende Hardbrückenrampe geschoben und kollidierte heftig mit der Betonmauer.

Der Lenker und zwei weitere Insassen wurden dabei erheblich verletzt. Mehrere Betriebssanitäter der Swisscom betreuten die Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungssanitäter von Schutz & Rettung. Danach wurden sie ins Spital gebracht. Die beiden 19-jährigen Personen im anderen Fahrzeug erlitten einen Schock und mussten vor Ort betreut werden.

Aufgrund der ersten Erkenntnisse zum Unfallhergang entschied der Staatsanwalt, dass sämtliche Beteiligte vorübergehend festgenommen werden, wie es weiter hiess.

Update folgt...

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch