Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Frauen verdienen 20 Prozent weniger

Hinken hinterher: Männer- und Frauenlöhne klaffen in der Schweiz immer noch auseinander.
Die Differenz zwischen den Geschlechtern lässt sich laut BFS teilweise durch strukturelle Faktoren erklären. Eine Frau im Büro.
Vor allem ein Teilzeitpensum kann sich negativ aufs Gehalt auswirken: 2015 leisteten in der Schweiz vier von fünf erwerbstätigen Müttern mit mindestens einem Kind unter 15 Jahren Teilzeitarbeit. Eine Mutter trägt ihre kleine Tochter während des Staubsaugens auf dem Arm. (Archivbild)
1 / 10

Grosse Branchen-Unterschiede

Langsamer Rückgang