Zum Hauptinhalt springen

Lüscher kämpft um seine Glaubwürdigkeit

Anwalt und FDP-Nationalrat Christian Lüscher steht wegen eines Deals mit dem nigerianischen Abacha-Clan in der Kritik.

Politische Gegner stellen seine ethische Haltung infrage: FDP-Nationalrat Christian Lüscher. (Archivbild)
Politische Gegner stellen seine ethische Haltung infrage: FDP-Nationalrat Christian Lüscher. (Archivbild)
Keystone

Der von Christian Lüscher und anderen Genfer Anwälten ausgehandelte Deal hätte in aller Diskretion über die Bühne gehen sollen. Sie brachten die Genfer Justiz dazu, in einen Pakt zwischen Nigeria und den Söhnen des 1998 verstorbenen Diktators Sani Abacha einzuwilligen (siehe Redaktion Tamedia vom 18. 3.). Dieser lautet: Nigeria zieht seine in Genf deponierte Anzeige gegen Diktatorensohn Abba Abacha wegen Beteiligung an einer kriminellen Organisation zurück und stellt selbst sämtliche Strafuntersuchungen gegen Abachas Familienmitglieder ein, dafür fliessen die weltweit blockierten 1,1 Milliarden Dollar der Familie Abacha nach Nigeria zurück.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.