Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Kampagnen gegen ‹fremde Richter› wären etwas arg plump»

Christoph Blocher liest eine Zeitung während einer Nationalratssession. (Archiv)

Erstaunt Sie die Meldung von der Übernahme der Zehnder-Medien durch die «Basler Zeitung»?

Der Ostschweizer Verlag gilt als «König der Gratiszeitungen». Wird dieser Ausdruck dem Unternehmen gerecht?

Hat sich das Geschäft mit kostenlosen Wochenzeitungen in den letzten Jahren besser entwickelt als jenes der grossen Tageszeitungen?

Bereits 2015 gab Zehnder den Zeitungsdruck auf. Die Wochenzeitungen des Verlags werden nun von Tamedia gedruckt, die auch den «Tages-Anzeiger» herausgibt. Ist die Zeit der kleinen Zeitungsverlage definitiv vorbei?

Die Basler Zeitung Holding zeigt sich überzeugt, dass Zeitungen mit Fokus auf das lokale Geschehen und Schaffen auch in Zukunft einem Bedürfnis entsprechen würden. Sehen Sie das auch so?

Den Zehnder-Medien gehören diverse Wochenzeitungen, die kostenlos verteilt werden. Dazu gehören etwa die «Wiler Nachrichten», die «Luzerner Rundschau» und die «Winterthurer Zeitung». Was lässt sich in Kombination mit der «Basler Zeitung» daraus machen?

Nach eigenen Angaben verfolgt Alt-SVP-Bundesrat Christoph Blocher mit der Übernahme keine politischen Ziele. Glauben Sie das?

Wie können die Zeitungen Blochers politischen Zielen dienen?

«Sehen Sie in der Übernahme ein Problem für die Vielfalt der Schweizer Medienlandschaft?»