Zum Hauptinhalt springen

Jedes Schild hat eine Lobby

Der Bund will jedes fünfte Verkehrsschild abmontieren. Doch die Behörden haben die Rechnung ohne die Kantone und Gemeinden gemacht: Sie werden die millionenteure Abbauübung kaum mittragen.

Die grosse Schilder-Konfusion: Besucher vor der Fassade der Strassenverkehrshalle im Verkehrshaus in Luzern.
Die grosse Schilder-Konfusion: Besucher vor der Fassade der Strassenverkehrshalle im Verkehrshaus in Luzern.

Alle 20 Meter steht in der Schweiz ein Verkehrsschild. Zwischen 2,5 bis 4 Millionen Signalisierungen sollen es landesweit sein. Das Bundesamt für Strassen (Astra) will das üppige Angebot an Schildern nun ausdünnen, überflüssige Tafeln aus dem Sortiment streichen und auch einen beträchtlichen Teil der Wegweiser ausdünnen oder gar ganz abmontieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.