Zum Hauptinhalt springen

Jeder Dritte hat fremde Wurzeln

Wo leben in der Schweiz am meisten Menschen mit Migrationshintergrund? Welche Schulbildung haben sie und weshalb arbeiten sie oft nachts und sonntags? Neue Zahlen des Bundes geben Aufschluss.

Hier leben anteilsmässig am meisten Menschen mit Migrationshintergrund: Junge Leute am Quai Wilson in Genf. (Archivbild: Keystone)
Hier leben anteilsmässig am meisten Menschen mit Migrationshintergrund: Junge Leute am Quai Wilson in Genf. (Archivbild: Keystone)

Mehr als jeder dritte Erwachsene mit Wohnsitz in der Schweiz hat einen Migrationshintergrund. Das zeigen die neusten Zahlen des Bundesamtes für Statistik. Im Jahr 2013 hatten 35 Prozent der über 15-Jährigen – gebürtige Schweizer, ausländisch oder eingebürgert – mindestens einen Elternteil, der im Ausland geboren wurde. Noch im Jahr 2003 traf dies auf lediglich 29 Prozent der Bevölkerung zu. Drei Viertel dieses Anstiegs sind Folge der Zuwanderung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.