Zum Hauptinhalt springen

Jeder 9. Angestellte ist ein Zuwanderer aus der EU

Ohne Personenfreizügigkeit wäre es laut einem Bericht zu einem Fachkräftemangel gekommen: Ärzte am Universitätsspital Zürich. (Archivbild)
Die hohe Zuwanderung verdrängt die einheimische Bevölkerung nicht aus dem Arbeitsmarkt und führt laut der Studie kaum zu Lohndumping. Eine Kellnerin arbeitet in einem Restaurant. (Archivbild)
Von der Wirtschaft besonders nachgefragt sind hochqualifizierte Arbeitskräfte. Aber auch niedrigqualifiziertes Personal wirdvermehrt im EU-Raum rekrutiert. (Archivbild)
1 / 3

Arbeitskräftemangel verhindert

Zunehmend aus Süd- und Osteuropa

Bisher keine Verdrängung

Stellenmeldepflicht als Ergänzung

SDA/woz