Zum Hauptinhalt springen

Ist der Islamische Zentralrat eine Sekte?

Der Islamische Zentralrat gerät unter Druck. Muslimische Organisationen distanzieren sich. Rechtskonservative Kreise fordern gar ein Verbot. Die Uni Bern sieht Bezüge zu einer «innerislamischen Sektenproblematik».

Gerät unter Druck: Nicolas Blancho, Präsident des Islamischen Zentralrats (links) steht unter Beobachtung.
Gerät unter Druck: Nicolas Blancho, Präsident des Islamischen Zentralrats (links) steht unter Beobachtung.

Der Islamische Zentralrat IZRS sorgt verstärkt für Unruhe. Wie eine Recherche in muslimischen Kreisen zeigt, ist die Gruppierung unter Musliminnen und Muslimen inzwischen heftig umstritten. So will die Föderation der islamischen Dachorganisationen Schweiz (Fids) gemäss eigenen Angaben noch diesen Monat alle Verbände und Moscheen vor den Exponenten und der Propaganda des Rates warnen. Mit seinen Auftritten wolle dieser Stimmung machen und junge Muslime anlocken. Dabei sei die Organisation ein Arm des radikalen deutschen Predigers Pierre Vogel, so die Fids.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.