Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

In Zürich und Genf gibt es keine Immobilienblase

Der Immobilienmarkt in Zürich ist überhitzter als noch vor zwei Jahren: Die Münsterbrücke. (Archivbild)
Hier hat sich die Immobiliensituation abgekühlt: Fahrradfahrer in Genf. (26. Juni 2016).
UBS-Index: Grafik der Wohnimobilienmärkte in 18 ausgewählten Städten (27. September 2016).
1 / 9

Preisabfall von 30 Prozent in drei Jahren

Zürich und Genf nicht in Gefahrenzone

Expansive Geldpolitik der Notenbanken

Alle haben Gegenmassnahmen eingeleitet

Ausländer zahlen Steuer

Zinsdoping verliert Wirkung

SDA/sep