Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe gesehen, 
wo die Frauen der Schuh drückt»

Ursula Haller über den Abschied von der Politik, weibliche Stärken und die schwierigste Zeit ihrer Karriere.

«Nichts gegen Männer, aber Frauen denken und handeln anders»: Ursula Haller.
«Nichts gegen Männer, aber Frauen denken und handeln anders»: Ursula Haller.
Valérie Chételat

Frau Haller, wären Sie vor vier Jahren zur Thuner Stadtpräsidentin gewählt worden, würden Sie jetzt wohl noch eine Legislatur anhängen. Ist heute der richtige Zeitpunkt für den Abschied von der Politik?

Es ist absolut der richtige Zeitpunkt. Ich bin jetzt 66 Jahre alt und fühle mich noch fit, um etwas anderes zu machen. Selbstverständlich war mir vor vier Jahren bewusst, dass mich der eine oder andere wegen meines Alters nicht gewählt hatte. Die Stadtpräsidiumskandidatur war jedoch notwendig, um mich als wiederkandidierende BDP-Gemeinderätin im Gespräch zu halten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.