Zum Hauptinhalt springen

«Ich gebe ein Stück Freiheit auf»

Rudolf Wehrli wurde zum neuen Präsidenten des Wirtschaftsdachverbandes Economiesuisse gewählt. Der ehemalige Philosophiestudent über die schwierige Aufgabe, die ihn erwartet.

Der neue und der alte Economiesuisse-Präsident in Bern: Rudolf Wehrli (links) und Gerold Bührer.
Der neue und der alte Economiesuisse-Präsident in Bern: Rudolf Wehrli (links) und Gerold Bührer.
Keystone

Rudolf Wehrli ist ein gefragter Mann. Mit seiner Wahl zum Präsidenten des Wirtschaftsdachverbandes Economiesuisse hat seine Bekanntheit noch einmal stark zugenommen. Nach dem Händeschütteln am gestrigen Tag der Wirtschaft skizzierte Wehrli im Interview mit der BaZ, wie er sich die Zukunft des Verbandes und der Schweizer Wirtschaft vorstellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.