Zum Hauptinhalt springen

«Ich fühlte mich völlig hilflos»

In der Nacht auf heute wurde SVP-Nationalrat Hans Fehr von Chaoten attackiert. Im Interview sagt er, wie es ihm heute geht – und wie er die Situation erlebt hat.

Die Sicherheitskräfte hielten die Demonstranten vom Albisgüetli fern: Tränengaseinsatz der Polizei.
Die Sicherheitskräfte hielten die Demonstranten vom Albisgüetli fern: Tränengaseinsatz der Polizei.
Keystone
Aufgeheizte Stimmung: Einsatz der Zürcher Stadtpolizisten vor dem Restaurant Albisgueetli gegen die Demonstranten.
Aufgeheizte Stimmung: Einsatz der Zürcher Stadtpolizisten vor dem Restaurant Albisgueetli gegen die Demonstranten.
Keystone
1 / 2

Sie wurden gestern von Chaoten niedergeschlagen. Wie geht es Ihnen heute? Ich bin zuhause, es geht mir den Umständen entsprechend gut. Ich habe Atembeschwerden, weil ein paar Rippen geprellt sind. Das wird ein paar Wochen dauern. Ausserdem habe ich ein paar Blutergüsse und eine kleine Platzwunde auf der Nasenwurzel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.