Zum Hauptinhalt springen

Jetzt liegt der Entwurf für den Deal mit der EU vor

«Pest oder Cholera»: Der Bundesrat hat die Wahl zwischen einem heftigen Konflikt mit Brüssel oder einer Zerreissprobe im eigenen Land.

Ein Abschiedsgeschenk von Doris Leuthard und Johann Schneider-Ammann: Kurz vor ihrem Rücktritt sollen sie mithelfen, das Rahmenabkommen mit der EU durchzudrücken. (Foto: Manuel Lopez, Keystone)
Ein Abschiedsgeschenk von Doris Leuthard und Johann Schneider-Ammann: Kurz vor ihrem Rücktritt sollen sie mithelfen, das Rahmenabkommen mit der EU durchzudrücken. (Foto: Manuel Lopez, Keystone)

«Wollen wir die Pest? Oder lieber die Cholera?» So fasst ein hochrangiger Bundesbeamter die unmögliche Wahl zusammen, die der Bundesrat am nächsten Freitag hat. Nach fünf Jahren Verhandlungen zwischen Brüssel und Bern, nach fünf Jahren Lavieren und Taktieren, drängt Aussenminister Ignazio Cassis (FDP) seine sechs Kollegen zum Entscheid: Schliessen wir das Rahmenabkommen mit der EU nun ab – Ja oder Nein?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.