Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Heute wird wahllos und viel zu früh therapiert»

«Die Richter sollten mutiger sein und mehr Verwahrungen aussprechen»: Anita Chaaban über die Budgetkürzungen im Justizvollzug im Kanton Zürich.

Das Amt für Justizvollzug im Kanton Zürich muss 6,5 Millionen Franken sparen, insbesondere durch eine Reduktion der psychiatrischen und psychologischen Behandlungen und ambulanten Massnahmen. Ist das eine gute Idee?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin