Zum Hauptinhalt springen

Handfester Krach zwischen SVP-Politikern wegen Burkaverbot

Walter Wobmann beschuldigt Claudio Zanetti, ihm Gewalt angedroht zu haben. Dieser dementiert.

Stehen im Streit: Die beiden SVP-Nationalräte Walter Wobmann (links) und Claudio Zanetti (rechts).
Stehen im Streit: Die beiden SVP-Nationalräte Walter Wobmann (links) und Claudio Zanetti (rechts).
Keystone

Dass mit Claudio Zanetti zuweilen das Temperament ein wenig durchgeht, kann man auf dem Online-Nachrichtendienst Twitter gut mitverfolgen. Unter dem Kürzel «zac1967» deckt der Zürcher SVP-Nationalrat dort seine Gegner mit teilweise leicht grenzwertigen Anwürfen und Titulierungen ein. Ausgerechnet gegenüber einem Fraktionskollegen, dem Solothurner Nationalrat Walter Wobmann, soll Zanetti nun aber angeblich noch weiter gegangen sein. Dies geht aus einem E-Mail hervor, das Wobmann am Montagabend an Fraktionschef Thomas Aeschi, Generalsekretär Gabriel Lüchinger und weitere Parteikader versandte und das dieser Zeitung vorliegt. Zanetti habe ihm «Gewalt angedroht», hält Wobmann darin fest.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.