Zum Hauptinhalt springen

«FDP - Die Liberalen» - des Freisinns neuer Name

Die Fusion von FDP und Westschweizer Liberalen ist auf Kurs – selbst was den Namen der neuen Partei betrifft.

Mit «FDP - Die Liberalen» habe auch bei der Namensfrage eine allseits befriedigende Lösung gefunden werden können, sagte FDP-Präsident Fulvio Pelli in Bern.

Die interne Vernehmlassung hat laut Pelli gezeigt, dass die Mitglieder der FDP und der Liberalen die Gründung der neuen Partei und die damit verbundene Stärkung der liberalen Kräfte in der Schweiz begrüssen.

Vier Versionen

Für die Bezeichnung der neuen Partei wurde aufgrund der Anregungen in der Vernehmlassung eine Lösung gefunden, der die Kantonalparteien zugestimmt haben. So soll die neue Partei in der Deutschschweiz «FDP - Die Liberalen», in der Westschweiz «PLR - Les Liberaux-Radicaux», in der italienischen Schweiz «PLR - I Liberali» und auf romanisch «PLD - Ils Liberals» heissen. Ursprünglich stand als neuer Name «Freisinnig-liberale Partei» (FLP) zur Diskussion, was aber insbesondere in der Deutschschweiz auf Kritik stiess.

Als nächstes werden die Delegierten von FDP und Liberalen am kommenden 25. Oktober in getrennten Versammlungen den Zusammenschluss diskutieren und anschliessend gemeinsam die neuen Statuten verabschieden.

Formelle Gründe auf Anfang 2009

Am kommenden 28. Februar soll dann der Fusionsvertrag durch die Delegierten der beiden Parteien verabschiedet und die neue Partei rückwirkend auf den 1. Januar 2009 formell gegründet werden. Zudem wird dann das Parteipräsidium gewählt.

AP/cpm

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch