Zum Hauptinhalt springen

«Es wird einen Kampf der Lobbyisten geben»

Der Basler Arbeitsmarktforscher George Sheldon über hohe Kontingente und seiner Meinung nach unnötige flankierende Massnahmen.

«Die Firmen werden ihre Arbeitskräfte auch im Kontingentsystem bekommen»: george Sheldon. (Archivbild)
«Die Firmen werden ihre Arbeitskräfte auch im Kontingentsystem bekommen»: george Sheldon. (Archivbild)
Keystone

Herr Sheldon, für SP-Präsident Christian Levrat ist klar: Nach dem Ja zur Masseneinwanderungs-Initiative braucht es erst recht Mindestlöhne. Hat er recht? Nein, denn von Mindestlöhnen profitieren in erster Linie Niedrigqualifizierte. Solche schlecht ausgebildeten Arbeitskräfte werden in der Schweiz aber ohnehin immer seltener rekrutiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.