Zum Hauptinhalt springen

Es lockt der Familienrabatt

Die CVP will Kinder- und Ausbildungszulagen von den Steuern befreien. Bund und Kantone warnen vor massiven Steuerausfällen.

Sollen Ausbildungszulagen steuerbefreit werden? Foto: Keystone
Sollen Ausbildungszulagen steuerbefreit werden? Foto: Keystone

Im Parlament war die CVP mit ihrer ­Ini­tiative «Familien stärken! Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen» allein auf weiter Flur. Auch von der SVP, die meist für Steuersenkungen zu haben ist, erhielt das Volksbegehren nur wenige Stimmen. Doch mittlerweile kann die CVP mit namhafter Unterstützung aus der SVP rechnen. Zwei Drittel der SVP-Fraktion ist dem Pro-Komitee beigetreten, welches nun zur Hälfte aus National- und Ständeräten der SVP besteht. Namhafte Exponenten, darunter Präsident Toni Brunner, begründen die Kehrtwende damit, dass das Nein im Parlament aus Ärger über die CVP-Basis erfolgt sei, die 2013 die Nein-Parole zur SVP-Familieninitiative gefasst hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.