Der Mann mit der Katzen-Krawatte hört auf

Der Waadtländer Nationalrat Daniel Brélaz hat seinen Rücktritt angekündigt. Der Grüne will im März 2022 einem Freund Platz machen.

Daniel Brélaz hat eine lange politische Karriere hinter sich. (10. Dezember 2019)

Daniel Brélaz hat eine lange politische Karriere hinter sich. (10. Dezember 2019)

(Bild: Keystone Gaetan Bally)

Der langjährige grüne Nationalrat Daniel Brélaz aus der Waadt tritt im März 2022 aus dem Parlament zurück. Dies kündigte der frühere Lausanner Stadtpräsident am Sonntagabend im Westschweizer Fernsehen RTS an. Brélaz war 1979 der erste grüne Parlamentarier Europas.

Der 69-jährige Brélaz, der als Markenzeichen oft eine Katzen-Krawatte trägt, hatte bereits vor den letzten Wahlen im Oktober angedeutet, dass er die laufende Legislatur nicht beenden werde. «Ich werde am Ende der ersten Frühlingssessionswoche meinen Platz meinem Freund Raphaël Mahaim überlassen», sagte Brélaz. Sein designierter Nachfolger Mahaim ist seit 2007 Waadtländer Kantonsparlamentarier.

Brélaz diskutiert mit Grünen-Parteipräsidentin Regula Rytz in einem Fraktionszimmer des Bundeshauses. Bild: Keystone/Peter Klaunzer (8.11.2019)

Brélaz wurde 1979 als erster Grüner in den Nationalrat gewählt. Damit war der Mathematiker der erste grüne Parlamentarier Europas. 1989 schied er aus dem nationalen Parlament aus, nachdem er in den Lausanner Stadtrat gewählt worden war. 2007 kehrte er in den Nationalrat zurück und blieb bis 2011. Nach einer vierjährigen Pause sitzt er seit 2015 erneut in der grossen Kammer. Ein Jahr später schied er aus der Waadtländer Regierung aus, die er seit 2001 auch präsidiert hatte.

roy/SDA

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt