Zum Hauptinhalt springen

Erste Kantonal-Partei in der Romandie sagt Ja zu No-Billag

Die SVP Waadt spricht sich für eine Annahme des Volksbegehrens aus.

Von den vielen Schweizer TV-Sendern dürften bei einem Ja zu No-Billag einige in ihrer Existenz bedroht sein.
Von den vielen Schweizer TV-Sendern dürften bei einem Ja zu No-Billag einige in ihrer Existenz bedroht sein.
Keystone

Der Entscheid der Delegiertenversammlung am Donnerstagabend fiel mit 63 Ja gegen 18 Nein bei 10 Enthaltungen deutlich aus, wie die SVP Waadt am Freitag mitteilte. Sie ist damit die erste Kantonalpartei in der Westschweiz, die sich für eine Annahme der No-Billag-Initiative ausspricht.

Die Waadtländer SVP-Sektion erhofft sich von der Initiative eine Entlastung für die Haushalte. Die SVP Schweiz fasst ihre Parole Ende Januar.

In der Deutschschweiz hat bislang erst die Zürcher SVP-Sektion die Ja-Parole gefasst. Die No-Billag-Initiative, die eine Abschaffung der Gebühren für die SRG verlangt, kommt am 4. März 2018 vors Volk.

----------

Video: Welche SRF-Sendung würden Sie vermissen?

Die Umfrage zu möglichen Auswirkungen der No-Billag-Initiative.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch