ABO+

Jetzt steht auch die Ruag unter Verdacht

Erinnerungen an die Postauto-Affäre: Der Rüstungskonzern soll der Armee überrissene Preise verrechnet haben. Ein Strafverfahren läuft.

Die Kampfjets der Schweizer Armee müssen regelmässig in die Wartung. Diese Aufgabe übernimmt das Rüstungsunternehmen Ruag. Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Die Kampfjets der Schweizer Armee müssen regelmässig in die Wartung. Diese Aufgabe übernimmt das Rüstungsunternehmen Ruag. Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Christoph Lenz@lenzchristoph

Still liegen die Flugzeugwerke Emmen an diesem Morgen in der Luzerner Landschaft. Die Rollläden sind unten, die Hangars zu, die Piste ist verwaist. Betreten darf man das Gelände nicht. «Ohne Voranmeldung kein Zutritt», sagt der Pförtner. Was sich in den Hallen hinter dem Zaun abspielt? Emmer Geheimnisse.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt