ABO+

Ein Rektor reizt seine Position für den Wahlkampf aus

Mathias Gabathuler leitet eine St.Galler Kantonsschule und will für die FDP in den Nationalrat. Die Aula seiner Schule hat er für einen Parteianlass zur Verfügung gestellt.

«Es ist doch ein pädagogisches Thema, das gut in eine Schule passt»: Mathias Gabathuler zu der kontroversen Veranstaltung in der Aula seiner Schule. Foto: Keystone

«Es ist doch ein pädagogisches Thema, das gut in eine Schule passt»: Mathias Gabathuler zu der kontroversen Veranstaltung in der Aula seiner Schule. Foto: Keystone

Kandidatinnen und Kandidaten der FDP St.Gallen touren momentan durch die Ostschweiz. An verschiedenen Orten laden sie zum Thema «Was sind die Gefahren des Internets für unsere Kinder?» ein, so auch an der «Kanti am Brühl» in St.Gallen. Politische Veranstaltungen sind in den öffentlichen Schulen des Kantons laut Verordnung nicht verboten. Sie liegen im Ermessen der Schulleitung. Im Falle der Kantonsschule am Brühl war es an Rektor Mathias Gabathuler, diesen Anlass zu genehmigen oder abzulehnen. Er hat den Saal der FDP zur Verfügung gestellt – und damit auch seinen eigenen Auftritt bewilligt. Denn Gabathuler ist Nationalratskandidat der FDP und hat den Abend mitgestaltet.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt