Zum Hauptinhalt springen

Die Volksinitiative als PR-Mittel

Ein Jahr vor den Wahlen überbieten sich die Parteien gegenseitig mit Initiativen. Ist das noch im Sinne des Gesetzgebers?

Immer gefragter: Unterschriften für Initiativen.
Immer gefragter: Unterschriften für Initiativen.
Keystone

Gut möglich, dass es manchem Bürger 2011 beim Einkaufen am Samstagmorgen schwindlig wird vor lauter Unterschriftenbögen, auf denen er seine Unterstützung für ein politisches Anliegen manifestieren soll. Nachdem fast alle grossen Parteien im letzten Jahr eine oder mehrere Initiativen lanciert haben, überlegt sich nun auch die CVP, mit dem beliebten und volksnahen Instrument die Werbetrommel für sich zu rühren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.