Zum Hauptinhalt springen

Die Schweizer Stromwirtschaft wird abgekoppelt

Bundesrätin Doris Leuthard versucht heute in Brüssel, den Anschluss an den Strommarkt der EU zu retten. Es steht viel auf dem Spiel.

Die Zukunft der Schweiz im europäischen Strombinnenmarkt liegt noch im Ungewissen. Foto: Urs Jaudas
Die Zukunft der Schweiz im europäischen Strombinnenmarkt liegt noch im Ungewissen. Foto: Urs Jaudas

Es ist ein letzter Versuch ohne grosse Aussicht auf Erfolg: Bundesrätin Doris Leuthard will heute in Brüssel bei einem Treffen mit dem neuen Energiekommissar Miguel Arias Cañete die Chancen ausloten, dass die Schweiz doch noch beim Strombinnenmarkt der EU mit­machen kann. Wenn Brüssel nicht in letzter Minute eine Übergangslösung ­akzeptiert, drohen der Schweiz ab Juni wirtschaftliche Nachteile.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.