Zum Hauptinhalt springen

«Die Schweiz kommt noch auf die Welt»

Der Schweizer Historiker Thomas Maissen schaut von Paris aus auf unser Land – und wünscht sich von ihm mehr Realismus.

«Die Schweiz hat den Bilateralismus gekündigt»: Historiker Thomas Maissen. (25. Januar 2014)
«Die Schweiz hat den Bilateralismus gekündigt»: Historiker Thomas Maissen. (25. Januar 2014)
Keystone

Sie leiten das Deutsche Historische Institut in Paris. Wie haben die Leute um Sie auf das Schweizer Abstimmungsresultat vom Sonntag reagiert? Sehr intensiv. Sowohl Deutsche wie auch Franzosen haben mich angesprochen, sie klangen sehr besorgt, aber differenziert in ihrer Einschätzung. Man hat nicht gesagt, die Schweiz sei ein Volk von Rassisten. Die Sorge war eher dahin gehend, wie sich der Entscheid auf den Umgang mit Ausländern in den EU-Staaten auswirken wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.