Zum Hauptinhalt springen

Die Geheimnistuerei hat ein Ende

Heute veröffentlichen die Geschäftsprüfungskommissionen von National- und Ständerat ihren Bericht zum UBS-Debakel. Sie selber verzichten darauf, eine Parlamentarische Untersuchungskommission zu fordern.

Die heute beginnende Sommersession steht im Zeichen der UBS.
Die heute beginnende Sommersession steht im Zeichen der UBS.
Keystone

Zum Auftakt der Sommersession legen die Geschäftsprüfungskommissionen (GPK) von National- und Ständerat heute ihren Untersuchungsbericht zur Finanzkrise und zur Übergabe von UBS–Kundendaten an die USA vor. Er umfasst rund 350 Seiten und soll zeigen, wer wann wie gehandelt hat und wer für welche Fehler verantwortlich ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.