Zum Hauptinhalt springen

Die Chaostheorie der SVP

Kein vernünftiger Mensch kann bestreiten, dass es sich bei den syrischen Flüchtlingen um Opfer eines Bürgerkriegs handelt – ausser Roger Köppel.

Humanitäre Katastrophe: Flüchtlinge versuchen in Gummibooten das Mittelmeer zu überqueren. Foto: Keystone
Humanitäre Katastrophe: Flüchtlinge versuchen in Gummibooten das Mittelmeer zu überqueren. Foto: Keystone

Laut Angaben der Uno sind im syrischen Bürgerkrieg bisher 220‘000 Menschen getötet worden. Knapp zwölf Millionen Syrer befinden sich auf der Flucht, davon 8 Millionen in Syrien und rund 4 Millionen im Ausland. Weite Teile des syrischen Territoriums befinden sich unter der Kontrolle der Terrormiliz Islamischer Staat. Im Februar 2014 verglich die Uno den Konflikt in Syrien, in dessen Verlauf Präsident Baschar-al Assad Giftgas einsetzte, mit dem Völkermord in Ruanda in den 90-er Jahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.