ABO+

Die Jihad-Karte der Schweiz

Ein Recherche-Team von DerBund.ch/Newsnet hat aufgeschlüsselt, wo die Gotteskrieger wohnen, wie sie leben und wie alt sie sind.

Kurt Pelda@KurtPelda

Die Behörden machen ein grosses Geheimnis daraus, wer die Schweizer Jihadisten sind und aus welchen Städten und Dörfern sie nach Syrien oder in den Irak gereist sind. Selbst simple Fakten hält der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) zurück, zum Beispiel das Durchschnittsalter der Ausgereisten oder die Anzahl Frauen darunter. Dabei würden vertiefte Kenntnisse helfen, die Phänomene Radikalisierung und Jihadismus besser zu verstehen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt