Zum Hauptinhalt springen

Das Volk als Schiedsrichter zwischen National- und Ständerat

Avenir Suisse will die erforderliche Unterschriftenzahl für das Zustandekommen von Initiativen und Referenden verdoppeln oder gar verdreifachen: Stimmabgabe in einem Wahllokal in St. Gallen.

Avenir Suisse will die Demokratie «verwesentlichen», also Initiativen und Referenden erschweren, weil die Volksrechte angeblich exzessiv genutzt werden. Teilen Sie diese Meinung?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.