Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das Schweigen der SVP

Bei der Delegiertenversammlung der SVP in Lugano sind rhetorische Slalomfahrten erst gar nicht nötig: Japan und die AKW-Debatte werden mit keinem Wort erwähnt. Im Bild Parteipräsident Toni Brunner (links) und Christoph Blocher.
Grüne-Präsident Ueli Leuenberger (links) nannte SVP-Präsident Toni Brunner einen «Drückeberger». Brunner entziehe sich der Atomfrage, zudem habe er ein Streitgespräch mit ihm bei einem TV-Sender abgesagt. Brunner entgegnete: «Ich spreche gerne mit Ueli Leuenberger, zum Beispiel über Migration und Europa.»
1 / 2