Zum Hauptinhalt springen

CVP bleibt in der Baselbieter Regierung

Im Kanton Baselland konnte die CVP ihren Sitz verteidigen. Anton Lauber ist mit 4586 Stimmen Vorsprung vor dem Linken Thomi Jourdan (EVP) in den Regierungsrat gewählt worden.

Die Wahlbeteiligung lag bei 33,2 Prozent: Der neue Baselbieter Regierungsrat Anton Lauber. (Bild: Pino Covino, BaZ)
Die Wahlbeteiligung lag bei 33,2 Prozent: Der neue Baselbieter Regierungsrat Anton Lauber. (Bild: Pino Covino, BaZ)

Dank der bürgerlichen Allianz verteidigt sie mit Anton Lauber den Sitz des verstorbenen Peter Zwick mit 4586 Stimmen Vorsprung gegen den von der Linken unterstützten Thomi Jourdan (EVP). Die Wahlbeteiligung lag bei 33,2 Prozent.

Der 52-jährige Allschwiler Gemeindepräsident Anton Lauber erhielt 30'867 Stimmen, der 38-jährige Muttenzer Gemeinderat Thomi Jourdan 26'281. Überraschungskandidat Jourdan, der 2001 bis 2009 im Landrat politisiert hatte und dort in der Finanzkommission gesessen hatte, schnitt damit weit besser ab als erwartet.

Mit Lauber ist die fünfköpfige Regierung wieder komplett. Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektor Zwick war am 23. Februar einem Krebsleiden erlegen; seither wurde das Baselbiet von vier Regierungsräten regiert.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch