Carmen Walker Späh will nicht in den Bundesrat

Die Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin räumt mit Spekulationen um ihre Person auf. Als Grund gibt die FDP-Politikerin ihr jetziges Amt an.

Zufrieden mit ihrem Job: Die Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin hat keine Lust auf einen Sitz in der Schweizer Regierung. (8. Juni 2018)

Zufrieden mit ihrem Job: Die Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin hat keine Lust auf einen Sitz in der Schweizer Regierung. (8. Juni 2018) Bild: Walter Bieri/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sie empfinde es als ausserordentliches Privileg, für den Kanton Zürich und seine Bevölkerung Verantwortung tragen zu dürfen, teilte Carmen Walker Späh am Montag auf Facebook mit. Sie habe daher entschieden, sich nicht für den Bundesrat zu bewerben.

Walker Späh war als mögliche Nachfolgerin für den abtretenden FDP-Bundesrat Johann Schneider-Ammann gehandelt worden. Dass sie für das höchste Amt in der Schweiz in Betracht gezogen werde, werte sie als Anerkennung für ihre bisherige politische Arbeit, schrieb sie.

Die FDP-Politikerin stellt sich bei den Zürcher Regierungsratswahlen im März 2019 zur Wiederwahl. (fal/sda)

Erstellt: 01.10.2018, 19:52 Uhr

Artikel zum Thema

Grüne Allianz plant Angriff auf CVP-Bundesratssitz

Die CVP fällt in der Tamedia-Umfrage unter 10 Prozent. Eine grüne Allianz will die Nachfolge von Leuthard in einem Jahr bereits wieder abwählen. Mehr...

Frauenfrage: Alles auf Anfang

Kolumne Die Geschlechterdebatte um den Bundesrat wird mit einer Verbissenheit geführt, als ob sie wieder von vorne beginne. Mehr...

«Liebe Frauen, wir sind hier nicht beim Dalai Lama»

SonntagsZeitung FDP-Frauen-Präsidentin Doris Fiala über ihre Kronfavoritin für den Bundesrat, die mangelnde Frauenförderung in ihrer Partei und ihre Freundinnen im Bundeshaus. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Paid Post

Mit Swissôtel das SOS-Kinderdorf unterstützen

Mit jedem Kommentar und jedem «Share» dieses Artikels wird die Spende von Swissôtel im Namen der Mamablog-Community ans SOS-Kinderdorf erhöht. Helfen Sie mit!

Kommentare

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...