ABO+

Wie Ausländer sich eine Schweizer Abstimmung kaufen

Ein Volksentscheid bestellt von ausländischen Firmen? Beim Referendum gegen das Geldspielgesetz wurde ein Grossteil der Unterschriften bezahlt.

Poker am Bildschirm: Der Erlös der Internetcasinos und -wettanbieter in der Schweiz wird von Experten auf 250 Millionen Franken pro Jahr geschätzt. Foto: Alengo, Getty Images

Poker am Bildschirm: Der Erlös der Internetcasinos und -wettanbieter in der Schweiz wird von Experten auf 250 Millionen Franken pro Jahr geschätzt. Foto: Alengo, Getty Images

Christoph Lenz@lenzchristoph
Luca De Carli@tagesanzeiger

Gestern, kurz nach der Mittagspause, besuchten Wilhelm Tell und Landesmutter Helvetia das Medienzentrum beim Bundeshaus. Tell, in Holzschuhen, und Helvetia, mit Schild und Speer, enthüllten das Abstimmungsplakat für die Vollgeldinitiative. Das Schweizer Fernsehen filmte höflich. Eine Szene wie am Unterhaltungsabend des Turnvereins.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt