Zum Hauptinhalt springen

Angriff auf Patientendaten

Wirtschaftsführer wollen seit langem Zugang zu den Gesundheitsdaten. Jetzt zeigt das Protokoll einer Geheimsitzung in Bern, wie ihnen der Bundesrat dabei helfen will.

In einem Tropfen Blut stecken Unmengen von sensiblen Informationen. Wem sollen diese zugutekommen? Foto: Keystone
In einem Tropfen Blut stecken Unmengen von sensiblen Informationen. Wem sollen diese zugutekommen? Foto: Keystone

Im Morgengrauen des 25. Oktober 2018 kommt es in der Berner Bundesgasse zu einem einzigartigen Defilee der Macht: Zwei Bundesräte, der Bundeskanzler, die Präsidenten der renommiertesten Hochschulen des Landes, Spitzenvertreter von Roche, Givaudan, SBB, Swisscom, UBS, Google und weiteren Grosskonzernen, Vertreter von Wirtschaftsverbänden, ein Amtsdirektor, ein Regierungsrat, ein Ständerat, mehrere Generalsekretäre – alle steuern sie den Bernerhof an, den Sitz des Finanzdepartementes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.