Zum Hauptinhalt springen

«Als ob man unter einer Glocke lebte»

Peter K. hat viele Jahre im Thorberg verbracht und weiss als Verwahrter nicht, ob er jemals entlassen wird. Mit dem Leben hinter Gefängnismauern hat er sich inzwischen arrangiert.

Peter K. hat viele Jahre im Thorberg verbracht. Ob der Verwahrte jemals frei gelassen wird, ist offen.
Peter K. hat viele Jahre im Thorberg verbracht. Ob der Verwahrte jemals frei gelassen wird, ist offen.
Urs Baumann

Nein, mit Psychiatern kann Peter K. rein gar nichts anfangen. So kam es schon vor, dass er Vertreter dieses Berufs mit den Worten «schon wieder ein Deutscher» begrüsste. Auch an seinem Arbeitsplatz in der Sattlerei prangt ein Schriftzug, mit dem Peter K. seine Ansicht über Psychiater zum Ausdruck bringt. Diese Freiheit nimmt er sich, obwohl das seine Chancen auf eine Freilassung eher schmälert als erhöht. Denn Peter K. ist ein Verwahrter und gilt als gemeingefährlich, und es besteht Fluchtgefahr. Bei Menschen in dieser Situation entscheiden psychiatrische Gutachten über Freiheit oder Gefangenschaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.