Zum Hauptinhalt springen

Alphatiere holen sich die begehrtesten Jobs

Köppel, Martullo, Guldimann: Die Neugewählten werden in die wichtigsten Kommissionen entsandt.

Tim Guldimann und Roger Köppel werden in der Aussenpolitischen Kommission aufeinandertreffen.
Tim Guldimann und Roger Köppel werden in der Aussenpolitischen Kommission aufeinandertreffen.
Peter Klaunzer, Keystone

Die beiden SVP-Bundesratskandidaten Thomas Aeschi und Guy Parmelin sind wohl die einzigen Parlamentarier, die derzeit andere Sorgen haben – alle übrigen Mitglieder der Bundesversammlung kämpften in den letzten Tagen um einen Sitz in den einflussreichen Kommissionen. Und wie es bei diesen Kämpfen üblich ist, gibt es mehr Verlierer als Gewinner. Die bekanntesten Gewinner heissen Roger Köppel und Magdalena Martullo-Blocher (beide SVP). Köppel wird in der Aussenpolitischen Kommission (APK) Einsitz nehmen, Martullo-Blocher in der Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK). Dies bestätigte SVP-Fraktionschef Adrian Amstutz. Die beiden Neu­gewählten erhalten also Sitze in einfluss­reichen Kommissionen des Parlaments.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.