Streit um Schweinegrippe-Versicherung beigelegt

Kunden der Krankenkasse Groupe Mutuel, die wegen der Pandemie eine Zusatzversicherung abgeschlossen hatten, dürfen sie vorzeitig kündigen. Die Stiftung für Konsumentenschutz zieht ihre Strafanzeige zurück.

Seltsames Sonderangebot: Sitz der Groupe Mutuel in Martigny.

Seltsames Sonderangebot: Sitz der Groupe Mutuel in Martigny. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Streit zwischen der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) und der Krankenkasse Groupe Mutuel endet aussergerichtlich. Dies teilte die SKS am Sonntag mit. Gegenstand des Streits war ein Sonderangebot der Groupe Mutuel während der Schweinegrippe-Pandemie: Die Kasse hatte ihre Versicherten mit einer Heilungskosten-Zusatzversicherungen geködert und behauptet, nicht alle Kosten für die Behandlung der Schweinegrippe würden von der Grundversicherung abgedeckt.

Die SKS reichte darauf hin Strafanzeige gegen den Versicherer ein. Begründung: Die Behauptung der Groupe Mutuel entspreche nicht den Tatsachen. Nun haben sich die beiden Parteien geeinigt. Die Versicherten können vorzeitig von der Zusatzversicherung zurücktreten - dafür zieht die SKS ihre Strafanzeige wegen unlauteren Wettbewerbs zurück. Die Groupe Mutuel informiert ihre Versicherten zudem in der aktuellen Kundenzeitschrift darüber, dass sie sämtliche Leistungen im Zusammenhang mit der Schweinegrippe übernimmt. (vin/sda)

Erstellt: 18.04.2010, 17:04 Uhr

Artikel zum Thema

Krankenkassen verärgern Hausärzte

Die Krankenkassen wollen ab März 2010 keine Pauschale mehr für ärztliche Hausbesuche entrichten. Bei den betroffenen Ärzten stösst dieser Entscheid auf Unverständnis. Mehr...

Wie die FDP die Krankenkassen heilen will

Einen Bonus für Gesunde wollte FDP-Chef Fulvio Pelli aufs Parkett bringen – doch die Westschweizer verweigerten ihre Zustimmung. Jetzt steht ein Gesundheitspapier mit konkreten Vorschlägen. Mehr...

Krankenkassen: Prämienerhöhung per 1. Juli

Die finanzielle Situation zahlreicher Kassen ist prekär. Prämienerhöhungen, Kooperationen und Fusionen stehen an. Bis Ende April werden die Versicherten informiert. Mehr...

Paid Post

Und was tun die Banken?

Wie trägt eigentlich die Finanzbranche zur nachhaltigen Entwicklung bei? Ein WWF-Experte erklärt.

Blogs

Zum Runden Leder 733. Caption Competition

History Reloaded Der missverstandene Imperialist

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Trägt ein aufwändiges Kostüm: Ein maskierter Mann posiert bei einer Kundgebung des senegalesischen Präsidenten in Dakar für Fotografen. (21. Februar 2019)
(Bild: MICHELE CATTANI) Mehr...