Junge SVP Bern zeigt Juso-Chefin an

Wenige Tage nachdem Tamara Funiciello zur Fluchthilfe animierte, wird die Juso-Frau jetzt von der Berner Jungpartei der SVP angezeigt.

Unterstützte ihre Genossin Lisa Bosia Mirra auf Twitter: Tamara Funiciello an der Delegiertenversammlung der SP Schweiz. (25. Juni 2016)

Unterstützte ihre Genossin Lisa Bosia Mirra auf Twitter: Tamara Funiciello an der Delegiertenversammlung der SP Schweiz. (25. Juni 2016) Bild: Nick Soland/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Tessiner SP-Grossrätin Lisa Bosia Mirra hat eine Strafuntersuchung am Hals, weil sie minderjährige Flüchtlinge illegal über die Schweizer Grenze gebracht haben soll. Juso-Chefin Tamara Funiciello unterstützte ihre Genossin auf Twitter: «Lisa Bosia Mirra ist eine Heldin!» Dabei rief die junge Politikerin auch dazu auf, die Grossrätin nachzuahmen: «Folgen wir Lisas Vorbild!» Und das könnte für sie ein Nachspiel haben.

Die Junge SVP des Kantons Bern sieht darin eine «Aufforderung zu Straftaten» und hat Funiciello angezeigt, wie die Partei in einer Medienmitteilung schreibt. Die Juso-Chefin habe dazu aufgerufen, «das unmenschliche Schlepperwesen aktiv zu unterstützen». Ihre Forderung sei «illegal, höchst undemokratisch, unmenschlich und an Dreistigkeit kaum zu überbieten». Deshalb habe die Jungpartei Strafanzeige gegen Funiciello eingereicht.

Die Junge SVP fordert Funiciello gar offen zum Rücktritt auf: «Frau Funiciello ist als Parteipräsidentin in einem Rechtsstaat untragbar.»

(mch)

Erstellt: 05.09.2016, 10:12 Uhr

Artikel zum Thema

«Utopien sind immer gefährlich»

Serie Alt-Bundesrat Pascal Couchepin (74) philosophiert mit Juso-Präsidentin Tamara Funiciello (26) darüber, wie man die Welt verändert. Mehr...

Der Schönwettermacher

SP-Präsident Daniel Frei bekommt für sein Geschick bei den Vermittlungen zwischen den Regierungsräten Fehr und der aufmüpfigen Juso fast nur Komplimente. Mehr...

«Die Sanitäter dachten, ich sei tot»

Interview Schwer verletzt wurde Alain Roth, Präsident der Juso Oberaargau, bei Ausschreitungen in Paris. Daraufhin wollte ihn die Mutterpartei loswerden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Kommentare

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Die Welt in Bildern

Kein Ball aber viel Rauch: Der Fussballer Tyler Roberts von Wales steht beim Spiel gegen Dänemark in Cardiff im Dunstkreis von einer Fan-Fackel. (17. November 2018)
(Bild: Matthew Childs) Mehr...