Das Comeback von Shorty

Unterdessen in Zug: Den Behörden ist die Erinnerung an den Vogel sehr wichtig.

Diese erste Skulptur von Shorty wurde von Unbekannten gestohlen. Bild: Stadt Zug

Diese erste Skulptur von Shorty wurde von Unbekannten gestohlen. Bild: Stadt Zug

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Shorty ist zurück. Etwas dicker ist er geworden. Aber ansonsten ist der Waldrapp, der einst die ganze Schweiz entzückte, ganz der Alte geblieben. Und auch sein Standplatz am unteren Ende des Rigiplatzes ist der gleiche geblieben. Diesmal ist er fester verschraubt. Denn dieser Shorty ist eine Statue aus Bronze. Sie wurde 2015 entwendet. Die Unholde konnten nie ermittelt werden, die Statue blieb unauffindbar.

Waldrappe in aller Munde

Die Lücke, die am Zugersee klaffte, ist nun also geschlossen worden. Der Künstler der ersten Statue wurde noch einmal mit dem gleichen Auftrag aktiviert, wie «20 Minuten» berichtete. Offenbar ist den Zuger Behörden die Erinnerung an den Vogel sehr wichtig.

Dabei hat der vom Aussterben bedrohte Zugvogel nur gerade einen Winter in der Innerschweiz verbracht. Man erinnert sich: Auf seinem Flug ins Winterquartier in der Toskana war der unerfahrene Shorty 2012 vom Weg abgekommen. Sein Irrflug beschäftigte fortan die ganze Schweiz. Plötzlich recherchierten Journalisten über Brutplatz oder Balzverhalten des Waldrapps. Die Öffentlichkeit wurde sogar darüber informiert, dass diese geselligen Vögel ein Begrüssungsritual vollführen. Ihr Ruf: chrup-chrup.

Der Hype um Shorty verflog schnell. Der Vogel wurde zurück in die deutsche Vogelstation verfrachtet. Er blieb dort. Zu gross sind seine Orientierungsschwierigkeiten. Später vernahm die Schweiz, dass Shorty Nachwuchs bekommen hat. Seither ist es um den Waldrapp still geworden.

Nur in Zug will man den Vogel nicht vergessen. Und hat ihm sogar zum zweiten Mal ein Denkmal gesetzt. Über den Umstand, dass Shorty unfreiwillig so viel Zeit in der Innnerschweiz verbracht hat, wird dabei grosszügig hinweggesehen.

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 31.08.2018, 19:16 Uhr

Artikel zum Thema

Flugschülerin Shorty

Die Schweiz war fasziniert von der Waldrappdame Shorty. Sie kam wieder. Doch sie kann hier nicht überwintern. Mehr...

Turbulenter Rekordflug nach Italien

Um den Waldrapp in Europa wieder anzusiedeln, bringen Forscher ihm das natürliche Zugverhalten bei. Mehr...

Wildes Wild

Serie Unterdessen in Peseux NE: Fiese Attacke am Neuenburger Volkslauf. Das Opfer: ein Zuschauer. Der Schaden: eine kaputte Brille. Der Täter: läuft frei umher. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Kommentare

Blogs

Zum Runden Leder Der Karren in der Krise

History Reloaded Die Schweiz, ein Land der Streiks

Die Welt in Bildern

Kein Ball aber viel Rauch: Der Fussballer Tyler Roberts von Wales steht beim Spiel gegen Dänemark in Cardiff im Dunstkreis von einer Fan-Fackel. (17. November 2018)
(Bild: Matthew Childs) Mehr...