Auch in Libyen sind Schweizer Waffen im Einsatz

Nicht nur in Syrien sind Waffen aus der Schweiz aufgetaucht. Berichte zeigen, dass Händler aus Tripolis Granaten und Granatwerfer aus der Schweiz verkaufen.

In Libyen aufgetaucht: Der Granatwerfer von Brügger & Thomet AG.

In Libyen aufgetaucht: Der Granatwerfer von Brügger & Thomet AG. Bild: bt-ag.ch

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Letzte Woche wurde bekannt, dass IS-Terroristen in Syrien mit Schweizer Handgranaten töten. Wie der «SonntagsBlick» schreibt, weitet sich der Skandal nun aus. So sollen auch in den libyschen Kriegswirren Schweizer Waffen aufgetaucht sein. Händler aus Tripolis verkaufen Ruag-Granaten und Schweizer Granatwerfer im Internet.

Fotos belegen die illegalen Verkäufe. Sie stammen aus einem unveröffentlichten Bericht des renommierten australischen Waffenanalysezentrums Ares. Dessen Forscher haben sich in geheime Facebook-Gruppen von libyschen Waffenhändlern eingeschleust und mehrere Tausend Rüstungsgeschäfte dokumentiert. Demnach wurden im März 2016 in einer solchen Facebook-Gruppe Ruag-Granaten des Typs OHG92 zum Kauf angeboten.

Schweizer Firmen bestätigen, dass es sich um ihre Produkte handelt

Kaufangebote kamen unter anderem von libyschen Milizen. Ebenfalls im März 2016 wurde ein Granatwerfer GL06 verkauft, der hoch explosive Munition abfeuern kann. Bei diesem Modell handelt es sich um ein Produkt der Thuner Firma Brügger & Thomet AG oder zumindest um eine lizenzierte Kopie davon. Wie die Schweizer Waffen in den Kriegswirren landeten, ist ungewiss. Exporte nach Libyen sind verboten.

Klar ist: Die Handgranaten stammen aus der gleichen Lieferung wie diejenigen, mit denen die IS-Terroristen in Syrien töten, wie der «SonntagsBlick» schreibt. Die Ruag verkaufte sie 2003 an die Armee der Vereinigten Arabischen Emirate. Sowohl die Ruag als auch die Thuner Waffenfirma B&T bestätigen, dass es sich bei den Waffen auf den Fotos um ihre Produkte handelt. (scl)

Erstellt: 09.09.2018, 09:17 Uhr

Artikel zum Thema

IS-Terroristen töten mit Schweizer Handgranaten

Mitten in der Debatte über die Lockerung der Kriegsmaterialverordnung tauchen brisante Fotos aus Syrien auf. Mehr...

USA: Hinweise auf geplanten C-Waffen-Einsatz in Idlib

Laut der US-Regierung gibt es viele Beweise, dass chemische Waffen für einen Einsatz in der Rebellenprovinz Idlib vorbereitet werden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Wettbewerb

Gratis nach Singapur fliegen

Seit Anfang August fliegt Singapore Airlines auch ab Zürich mit einem neu ausgestatteten Airbus A380. Gewinnen Sie zwei Flugtickets.

Blogs

Zum Runden Leder Bittersüsse Premiere

Mamablog «Beide Elternteile sollten 80 Prozent arbeiten»

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Reich beschmückt: Eine Tänzerin in Mumbai wartet hinter den Kulissen auf ihren Auftritt. Zusammen mit anderen Transfrauen sammelt sie Geld für ihre Gemeinschaft. (20. September 2018)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...