Zum Hauptinhalt springen

Kein Platz in diesem Boot

Dramatische Tage im August 1942: In Bern wird ein junges jüdisches Paar aufgegriffen und ausgeschafft. Es kommt zum Protest gegen die Schliessung der Grenze, die der Bundesrat geheim halten wollte.

Zuflucht für eine Nacht: Der jüdische Friedhof, wo Céline (17) und Simon Zagiel (19) vom Gärtner gefunden wurden.
Zuflucht für eine Nacht: Der jüdische Friedhof, wo Céline (17) und Simon Zagiel (19) vom Gärtner gefunden wurden.
Valérie Chételat

Es war 1967, als der Schweizer Journalist Alfred A. Häsler nach einer Geschichte für den Anfang seines Buchs suchte. Sie sollte die Leser nicht nur fesseln, sondern auch auf seine kritische Analyse einstimmen. Häsler war keiner, der mit der Generation seines Vaters so leichtfertig abrechnete, wie das andere in diesen Jahren taten. Kritik ja, aber fundiert, das war seine Devise. Es ging ihm um Menschlichkeit: «Auf der Suche nach dem Menschen schreibe ich», sagte er immer wieder.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.