ABO+

«Die jungen Leute sind heute mutiger»

Klimastreik, Frauenstreik: Protestbewegungen bilden sich heute schneller und wirken stärker. Politologe Claude Longchamp erklärt, warum.

«Fridays for Future»: Jugendliche demonstrieren für Klimaschutz. Foto: Reuters

«Fridays for Future»: Jugendliche demonstrieren für Klimaschutz. Foto: Reuters

Arabischer Frühling, Occupy Wall Street, Gilets jaunes, Klimastreiks, jetzt der Frauenstreik in der Schweiz – ist im letzten Jahrzehnt weltweit eine neue Protestkultur gewachsen, Claude Longchamp?
Der Arabische Frühling 2011 markierte in der Tat einen Wendepunkt. Er zeigte, dass es nun für verschiedene gesellschaftliche Gruppen möglich ist, sich für ihre Anliegen unabhängig von klassischen Massenmedien Gehör zu verschaffen. Die Proteste in der arabischen Welt waren jedoch eher eine Welle zugunsten der Demokratisierung als eine nachhaltige Verschiebung des Machtapparats. Ein weitaus zentraleres Moment für die Protestbewegungen geschah meines Erachtens 2016, als Donald Trump zum Präsidenten des USA gewählt wurde.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt