Zum Hauptinhalt springen

Kolumne «Nachspiel»Schuhe binden mit Tom Hanks

Der Hollywoodstar hat schon viele schwierige Rollen gespielt – aber der Einsatz als freundlicher TV-Moderator war für ihn die «Hölle».

Höchste Schwierigkeitsstufe: Tom Hanks bindet singend die Schuhe in «A Beautiful Day in the Neighborhood».
Höchste Schwierigkeitsstufe: Tom Hanks bindet singend die Schuhe in «A Beautiful Day in the Neighborhood».
Foto: PD

«This was a living hell», sagte mir Tom Hanks an einem Pressegespräch in Toronto über die Dreharbeiten zu seinem neuen Film. Der Mann hat für «Saving Private Ryan» mit der Landung in der Normandie eine der härtesten Kriegsszenen gedreht, die es gibt. Er hat sich für den Aids-Film «Philadelphia» zum Skelett gehungert. Und er hat für die Robinsonade «Cast Away» einen Riesenbart wachsen lassen sowie Dialoge mit einem Volleyball geführt. Was war denn jetzt so schlimm?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.