Zum Hauptinhalt springen

Kulturstream«Hoffe auf Schläger der Federer Foundation»

Unsere Onlineserie bringt Kunst per Stream in Ihr Wohnzimmer. Heute mit Schriftsteller und Spoken Word Artist Jürg Halter.

Schriftsteller und Spoken Word Artist Jürg Halter im Kulturstream.

Jürg Halter ist ein Künstler, der sich einmischt, sich selbst bezeichnet er auch als «Blick-von-aussen-Experte». Dass Alltagsnähe und Poesie bei ihm kein Widerspruch sind, zeigt auch dieser Beitrag, der den Bogen von Covid-19 über die sozialen Medien hin zu sich selbst optimierenden Joggern spannt.

Halter gehört zu den bekanntesten Schweizer Autoren seiner Generation und zu den Pionieren der neuen deutschsprachigen Spoken-Word-Bewegung. 2018 ist „Erwachen im 21. Jahrhundert“ (Zytglogge Verlag), Halters Romandebüt erschienen; ausgezeichnet mit dem Literaturpreis des Kantons Bern.

Unter dem Namen Kutti MC war Halter zudem als Mundart-Rapper und Sprechsänger bekannt und hat zwischen 2005 und 2015 fünf Alben veröffentlicht. Anfang 2015 verkündete Halter das Ende von Kutti MC. (phz)

Jürg Halter
Jürg Halter
Foto: Rob Lewis, 2020

Der Kulturstream

Die Corona-Krise trifft Künstlerinnen und Künstler besonders hart. Ihre Auftritte wurden noch vor Einführung der Social-Distancing-Massnahmen gestrichen. Und die angekündigten Lockerungen des Lockdown werden sie als Letzte erfahren, gewisse Veranstaltungen sind auf Monate hinaus nicht durchführbar.

Einige streamen ihre Kunst deshalb von zu Hause aus. Das wollen wir unterstützen und zeigen über die nächsten Wochen Auftritte von Musikern, Komikern, Slam-Poeten und Autoren. Mal live, mal aufgezeichnet – nach dem Motto: Kann das Publikum nicht zum Künstler, geht der Künstler zum Publikum.

Wir und die Künstler sind uns natürlich bewusst, dass solche Aufnahmen alles andere als professionell sind. Aber in einer Krise, wo selbst Königinnen und Präsidenten über Webvideo in Erscheinung treten, hat die Corona-Ästhetik durchaus einen gewissen Reiz. Wir hoffen, Ihnen gefallen die Darbietungen!

Jeweils dienstags, donnerstags und samstags ab 18 Uhr, im Ressort Kultur in der Sektion «Kulturstream».