Zum Hauptinhalt springen

VerkehrSchnee – fünf Verletzte im Kanton Bern

Der heftige Schneefall vom Dienstagnachmittag hat an mehreren Orten im Kanton Bern zu Verkehrsproblemen geführt. Es gab auch Verletzte.

Auch für Fussgänger waren die schwierigen Strassenverhältnisse eine Gefahr.
Auch für Fussgänger waren die schwierigen Strassenverhältnisse eine Gefahr.
Bild: Keystone

Die Berner Kantonspolizei erhielt zwischen 12 und 16 Uhr rund 35 Meldungen zu Unfällen auf winterlichen Strassen. Mindestens fünf Personen wurden verletzt, wie die Polizei per Twitter mitteilte.

Berns städtische Verkehrsbetriebe Bernmobil meldeten Verspätungen und Kursausfälle auf dem ganzen Netz.

Auch das Bahn- und Busunternehmen Aare Seeland Mobil (ASM) gab auf seiner Internetseite bekannt, auf mehreren Linien verlaufe der Betrieb wegen des Schnees unregelmässig. Eine Betriebsstörung, welche Anfang Nachmittag auf der Bahnlinie von Biel nach Ins zwischen Biel und Nidau aufgetreten war, konnte ASM im Verlauf des Nachmittags beheben.

Eine «prekäre Verkehrslage» vermeldete auch der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS). Die Linie 46 in Ittigen verkehre momentan gar nicht, hiess es Mitte Nachmittag.

Auf der A16 zwischen Biel und Delsberg kam es laut der TCS-Verkehrsinfo zu Staus wegen schwierigen Bedingungen. Es gelte eine Schneekettenpflicht.

SDA

1 Kommentar
    T. Raemy

    Ja, schon immer wieder überraschend dieser Schnee. Hier in der Stadt Bern war quasi nichts geräumt, an Fahrradfahren war nicht zu denken mit dem gefrohrenen Boden unter dem Schneematsch